Bild(er)sprache(n)

Rainer Beßling zu Arbeiten von Kristine Ahrens, Toma Babovic, Thomas Behling, Martina Beneke, Achim Bertenburg, Colette Boberz, Andreas, Bohnhoff, Susanne Bollenhagen, Peter Boué, Klaus-Dieter Brunotte, Alex Cerveny, Veronika Dobers, Willi Fiedl, Joachim Fliegner, Frank Fuhrmann, Chieko Fumikura, Burchard Garlichs, Gunther Gerlach, Christian Haake, Werner Henkel, Regina Hennen, Helmut Henning, Joachim Hofmann, Christian Holtmann, Malte Jaspersen, Constantin Jaxy, Wolfgang Jeske, Emese Kazár, Chiara Keyßelt, Debora Kim, Tom Kleiner, Marcus Meyer, Heinrich Modersohn, Jub Mönster, Horst Müller, Ivy May Müller, Louis Niebuhr, Agata Nowosielska, Satoshi Ogawa, Savas Ösbe, Wendla Pahnke, Heike Paprotta, Christian Plep, Edith Pundt, Victor Puppe, Heike Räber, Elianna Renner, Alfons Römer-Tesar, Dieter Rogge, Denis Rouvre, Christoph Rust, Dieter Schmidt, Georg Schmidt, Mattthias Schneege, Inger Seemann, Ute Seifert, Martina sobing, Peter-Jörg Splettstößer, Sibylle Springer, Jürgen Strasser, Takashi Suzuki, Peter Völker, Martin Voßwinkel, Charles Vreuls, Hans-Albert Walter, Michael Weisser, Birgit Wingrat, Christian Wolter, Shintaro Yanagida, Kwanho Yuh und Michael Zwingmann.

Der Band versammelt eine Auswahl von Redemanuskripten, die in den Jahren 2007 bis 2017 zu Ausstellungseröffnungen vor allem in und um Bremen entstanden sind. Die Texte zu Christian Haake, Emese Kazár und Agatha Nowosielska wurden anlässlich von Ausstellung des Künstlers und der Künstlerinnen für diese Buch geschrieben.

Rainer Beßling, promovierter Germanist, Historiker und Sozialwissenschaftler, seit geraumer Zeit als freier Kulturjournalist, Autor und geschätzter Redner zu Ausstellungseröffnungen vor allem in und um Bremen tätig, hat in den vergangenen drei Jahrzehnten eine beachtliche Vielzahl von Eröffnungsreden verfasst. Eine nur kleine Auswahl davon, 31 Redemanuskripte zu Eröffnungen sowie drei anlässlich von Ausstellungen entstandene Texte aus den letzten zehn Jahren sind in diesem wunderbar gestalteten Band versammelt. Sie zeigen nicht nur die einfühlsame und bildhaft-plastische Sprache des Autors bei der Betrachtung und Vertiefung von ganz unterschiedlichen künstlerischen Positionen auf, sondern sie geben auch Einblick in das vielfältige und reiche Schaffen vieler Künstlerinnen und Künstler der Region in dieser Zeit.

Herausgeber: Gemeinnützige Stiftung Kreissparkasse Syke / Syker Vorwerk – Zentrum für zeitgenössische Kunst

Erschienen: 2018

Verlag: OPEN SPACE EDITION

Format: 18,7 x 27,5 cm, 292 Seiten, 121 Abbildungen, Hardcover